Erster Forschungsbericht der Universität Hoppelheim:
                                                Großer Klavierbuchtest.
Getestet wurde das"Klavierbuch für wirklich große Zwergkaninchen" in zwei verschiedenen Ausgaben.

Die unparteiische Jury setzte sich zusammen aus:
Prof. Friedi Hasenfuß , Dekan der Universität Hoppelheim.
Rambo, Hauswart der Universität, der bei allen schwierigen Entscheidungen zu Rate gezogen wird,
Halloduda , ziemlich großes Zwergkaninchen.

"Herr Professor," eröffnete  Rambo das Gespräch, legte einen Schraubenzieher auf den Tisch, "machen wir es kurz, ich versteh' nicht viel von Noten,  muß sowieso gleich wieder in den Keller (wegen der Harley-Davidson),   habe mir aber trotzdem dieses Buch  (übrigens die Farbausgabe) angeguckt und mir ist Folgendes aufgefallen:
     Es fehlt die Seite 2 !"
"Wirklich, Rambo?(!)", sagte der Professor überrascht, blätterte kurz, stellte fest, daß der Hauswart Recht hatte, "Erstaunlich ! Ein Buch, in dem keine Seite 2 vorhanden ist ! Das führt natürlich zur Abwertung: Letzter Platz für die Farbausgabe, würde ich vorschlagen."
Darauf legte Halloduda eine Karotte zur Seite und sagte:"Hab schon geguckt: In der Schwarzweißausgabe fehlt Seite 2 auch!"
"Merkwürdig", überlegte der Professor (laut),
"Moment mal!" rief Rambo: "Ich hab's! Auf Seite 3 unten steht eine Erklärung! Da steht:'Wer sich wundert, wo Seite 2 wohl geblieben ist, sollte mal seinen Hamster fragen.' "
Friedi Hasenfuß:"(!)"
Halloduda:" Aha "
Der Dekan der Universität erhob sich zu einer abschließenden Verkündung:
"Hiermit erkläre ich die Schwarzweißausgabe des "Halloduda-Klavierbuches" aufgrund des niedrigeren Preises zum
                                           Klavierbuch des Jahres."
"Bravo!", sagte Halloduda und griff zur Karotte.
"Na also, schon erledigt", erklärte Rambo -der Hauswart- sachlich, nahm seinen Schraubenzieher...
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier also nochmal das
Ergebnis des Testes : (am Besten ausdrucken)
Schwarzweißausgabe mit farbigem Deckblatt: 1.Platz <--
Aufgrund des höheren Preises landete die  Farbausgabe  leider nur auf Platz 2 .  (Nicht traurig sein: Vielleicht klappt's nächstes Mal.)

             Wem die Farbausgabe des Halloduda-Klavierbuches zu teuer ist, sollte sich die Schwarzweißausgabe bestellen und einfach die farbigen Bilder von Anica Pelivan aus dem  Internet herunterladen,ausdrucken und an die Wand hängen. Mit einem guten Drucker soll das Ergebnis sehr, sehr gut aussehen!
 

Vorschau:
In der nächsten Testrunde der Universität Hoppelheim soll ergründet werden, wer der führende "Kranichfoto-Anbieter"im Internet ist. (Antrag von Student Nikolai Schmellenmeier)
Wir sind auf das Ergebnis sehr gespannt.
Bis dann.

Weitere Forschungsvorhaben der Universität Hoppelheim.


Klavierbuch  -->
Inhaltsverzeichnis  -->
Information  -->
Kaninchengeschichte -->

Kraniche -->Kraniche 
Musikschule Spandau  -->