Nach einer eher schlaflosen Nacht, in der ich ungefähr einhundert engbeschriebene Seiten über das Vortragsthema ausarbeitete, traf ich um 11 Uhr morgens pünktlich am Veranstaltungsort ein.
Das Publikum war ebenfalls versammelt:
Unter die Eingeborenen hatten sich auch ein paar anscheinend besonders interessierte Tiere gemischt: Einige Zebras natürlich (wegen ihrer Haut), Vögel, weil sie etwas über Flügel zu erfahren suchten usw. usw. ...

"Werte Anwesende !" eröffnete ich meine Rede, das heißt, ich wollte so meinen Vortrag beginnen, jedoch wurde ich sofort von einem ziemlich großen Zwergkaninchen unterbrochen, eines von der Sorte, die niemals stille sitzen können und einfach immer dazwischen plappern müssen:

"Wollen wir nicht lieber alle auf eine Safari gehen, ein bißchen Bewegung würde uns jetzt bestimmt sehr gut tun !"    
"Au ja !!" riefen alle- und : "Auf eine Safari !"
   
Inhalt